InhaltBewertungsmodelle für Eigentumswohnungen und Einfamilienhäuser
Beschrieb

Die Bewertungsmodelle für Wohneigentum führen Sie durch einen strukturierten Prozess zur Erfassung, Bewertung und Dokumentation. Es stehen folgende Bewertungsmethoden zur Verfügung:

  • Hedonische Methode (Schnellbewertung und Vertiefungen)
  • Sachwertmethode
  • Ertragswertmethode

Sie werden im gesamten Prozess unterstützt von Submodellen und Modellvorschlägen:

  • Objekte im Erbbaurecht
  • Herleitung Zustand
  • Herleitung Ausbaustandard
  • Herleitung Mikrolage
  • Modellvorschlag für den Bodenwert (hedonisch)
  • Comparables (Stück- und Quadratmeterpreise)

Die Berichterstattung kann auf individuelle Bedürfnisse angepasst werden. Von der kurzen Objektübersicht (1 A4-Seite) bis zum umfassenden Bewertungsgutachten ist alles möglich.

VideoIn diesem Video werden Sie schrittweise durch die Erfassungsprozess einer Musterbewertung geführt.
KontaktDr. Stefan Fahrländer
Manuel Lehner
BezugIMBAS Deutschland
DownloadPublikation «Semiparametric Construction of Spatial Generalized Hedonic Models for Private Properties» (Englisch)

bewwohneigentum