InhaltBewertungsmodelle für Eigentumswohnungen und Einfamilienhäuser
Beschrieb

Die Bewertungsmodelle für Wohneigentum führen Sie durch einen strukturierten Prozess zur Erfassung, Bewertung und Dokumentation. Es stehen folgende Bewertungsmethoden zur Verfügung:

  • Hedonische Methode
  • Realwertmethode
  • Ertragswertmethode

Sie werden im gesamten Prozess unterstützt von Submodellen und Modellvorschlägen:

  • Objekte im Baurecht
  • Herleitung Zustand
  • Herleitung Standard
  • Herleitung Mikrolage / Modellvorschläge Mikro-Lagerating
  • Herleitung Renovationsbedarf (m2/m3-Benchmarks, BKP)
  • Herleitung Erstellungskosten (m2/m3-Benchmarks)
  • Modellvorschlag für Landwert (hedonisch, Lageklasse)
  • Modellvorschläge für Nettomiete und Bruttokapitalisierung
  • Comparables (Stück- und Quadratmeterpreise)

Es stehen umfassende Möglichkeiten zur Berichterstattung zur Verfügung. Von der kurzen Objektübersicht (1 A4-Seite) bis zum umfassenden Bewertungsgutachten ist alles möglich. Selbstverständlich lässt sich die Berichterstattung auch für Ihre Bedürfnisse massschneidern (Layout, Inhalte etc.).

KontaktStefan Fahrländer
Manuel Lehner
BezugIMBAS
Download

Publikation «Hedonische Immobilienbewertung: Eine empirische Untersuchung der Schweizer Märkte für Wohneigentum 1985 bis 2005»

Publikation «Semiparametric Construction of Spatial Generalized Hedonic Models for Private Properties» (Englisch)

bewwohneigentum